Man standing in trees
Eyebrow
Gesunder Planet
Heading
Bewirtschaftung unseres Landes für kommende Generationen
Subheading
Erhalt natürlicher Ressourcen
Body

Im Laufe der Jahrhunderte hat eine größere und effizientere Landwirtschaft dazu beigetragen, die Erträge von Nutzpflanzen zu verbessern, eine wachsende Bevölkerung zu ernähren und auch die Einkommen in der Landwirtschaft zu steigern. Gleichzeitig steht die Landwirtschaft jedoch vor Herausforderungen, darunter die Verschlechterung der Bodenqualität, das Abfließen von Düngemitteln und Pestiziden sowie die Auswirkungen des Klimawandels. Diese Herausforderungen erfordern heute Maßnahmen zum Schutz des Bodens für künftige Generationen und zum Erhalt der Artenvielfalt und der natürlichen Ressourcen.   

Nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen sollten nicht mehr als 15 Prozent des Bodens weltweit zum Anbau von Nutzpflanzen verwendet werden. Heute befindet sich der Planet direkt an dieser Schwelle, deshalb ist es nun unser Ziel, im Rahmen unseres Sustainable In A Generation Plan, diese Zahl in den Gebieten unserer Wertschöpfungskette nicht ansteigen zu lassen.  

Gemeinsam mit Lieferkettenpartnern die Produktion steigern 

Wir arbeiten mit Partnern aus unserer Lieferkette zusammen, um die landwirtschaftliche Produktion zu steigern, ohne die Gesamtfläche zu vergrößern. Dies bedeutet, sich auf eine effiziente und nachhaltige Bodennutzung zu konzentrieren und degradiertes Land wiederherzustellen Wir sehen, dass wir großartige Möglichkeiten haben. Zum Beispiel beim Anbau von Kakao: Er macht fast ein Drittel unserer Landfläche aus und hat das Potenzial, die Erträge zu verdreifachen. Dank steigender Erträge muss sich unsere Landfläche nicht vergrößern, während unser Geschäft weiter wächst. 

Richtlinien zur Bodennutzung 

Ein wesentlicher ökologischer und sozialer Einfluss, den unser Unternehmen hat, ist die Menge an Land, die nötig ist, um die Rohstoffe für unsere Produkte herzustellen. Obwohl wir die Farmen und Felder, die uns beliefern, nicht kontrollieren, erkennen wir an, wie wichtig es ist, dass sich diese Gebiete nicht weiter ausdehnen, als es für landwirtschaftliche Flächen sicher ist. Dies ist entscheidend für die Gesundheit unseres Planeten und das Wohlergehen der landwirtschaftlichen Gemeinschaften. Erfahren Sie mehr dazu in unserer Stellungnahme zur Bodennutzung

Weitere Bemühungen 

Neben dem Flächenmanagement widmen wir uns auch folgenden Maßnahmen:

  • Wir nutzen Wissenschaftliche Erkenntnisse, um Produktionsabläufe zu verbessern und gesunde Erträge auf bestehenden Anbauflächen zu steigern. 2010 haben wir gemeinsam mit IBM und dem Landwirtschaftsministerium der USA die vorläufige Version des Kakao-Genoms veröffentlicht. Dies war der erste Schritt, um Landwirte beim Pflanzen von robusteren, ertragsstärkeren und dürre- und krankheitsresistenteren Bäume zu helfen.  
  • Wir konzentrieren uns auf die Nachhaltigkeit des Kakaos, indem wir der Cocoa & Forests Initiative beitreten und in Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen gegen den mit der Kakaoproduktion verbundenen Waldverlust ankämpfen. Im November 2017 haben wir das Versprechen der Cocoa and Forests Initiative bestätigt. Es ging darum, die Entwaldung zu beenden und Wälder wiederherzustellen, zunächst in der Elfenbeinküste und Ghana, den Ländern mit der höchsten Kakaoproduktion. Erfahren Sie mehr dazu in unserem Ansatz für Kakao und Wälder
  • Wir bewerten die Folgen unserer Tätigkeiten, indem wir mit Lieferanten und anderen Partnern zusammenarbeiten. Mit ihnen untersuchen wir die Auswirkungen der Landnutzung in unseren Lieferketten auf Menschen und den Planeten und suchen nach Möglichkeiten der Zusammenarbeit, um diese Ergebnisse zu verbessern.  

Letztendlich können wir unsere Umwelt besser schützen, indem wir das Land besser bewirtschaften und die Erträge auf nachhaltige Weise steigern. Erfahren Sie mehr dazu in unserer Stellungnahme „Maßnahmen zum Klimaschutz“