Ben’s Original™ lädt dazu ein, kulturelle Vielfalt mit gemeinsamen Mahlzeiten zu zelebrieren

 

Diversity Day, am 21. Mai

Die Idee: Bereite ein typisches Gericht zu, lade andere zum Mitessen ein und unterstütze mit Ben’s Menschen in Not. #Shareyourtable

Anlässlich des Welttags der kulturellen Vielfalt für Dialog und Entwicklung („Diversity Day“) am Samstag, den 21. Mai, ruft Ben's Original™ Menschen auf der ganzen Welt dazu auf, ein Lieblingsgericht aus einer anderen Kultur kennenzulernen und zu probieren. Der jährliche Feiertag wurde 2001 von der UNESCO (Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur) ins Leben gerufen, um den Wert kultureller Vielfalt in den Fokus zu rücken und zu lernen, wie man als vielfältige Gesellschaft in Harmonie zusammenlebt. Die Marke Ben's Original ist überzeugt, dass Essen dabei eine wichtige Rolle spielt.

Für jede Person, die vom 21. bis 28. Mai 2022 ein Foto von ihrer Familie und/oder ihren Freunden mit dem Hashtag #ShareYourTable teilt, auf dem wahlweise die Lieblingsspeise der eigenen Kultur oder ein Gericht zu sehen ist, das auf der Repräsentativen Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit der UNESCO steht, spendet Ben's Original in Zusammenarbeit mit lokalen NGOs eine Mahlzeit an Menschen in Not. In den USA und in Europa sollen 20.000 Mahlzeiten an lokale Tafeln gespendet werden. 

„Essen ist ein wesentlicher Ausdruck unserer Kultur und Herkunft. Die gemeinsame Mahlzeit ist eine von vielen Möglichkeiten, Barrieren in unserer Gesellschaft abzubauen", sagt Rafael Narvaez, Global Chief Marketing Officer und R&D Officer, Mars Food. „Nur wenn wir die Kultur eines Menschen anerkennen, laden wir ihn auch wirklich an unseren Tisch ein – dies nicht nur im bildlichen Sinne. Im Einklang mit unserem Markenziel, allen einen Platz am Tisch zu bieten, rufen wir deshalb am Tag der Vielfalt alle Menschen dazu auf, die kulinarischen Schätze dieser Welt und ihre kulturelle Bedeutung kennenzulernen.

Heute auf der Speisekarte: ein Weltkulturerbe

Die Repräsentative Liste des Immateriellen Kulturerbes der Menschheit der UNESCO enthält mehr als 25 Rezepte, darunter Ceebu jën, Dolma, Palov, Oshi Palav und Washoku.

  • Ceebu jën, auch Thieboudienne genannt, ist das Nationalgericht Senegals. Dabei handelt es sich um einen Eintopf aus Fisch, Reis und Tomatensauce. Weitere Zutaten sind oft Zwiebeln, Karotten, Kohl, Maniok, scharfer Pfeffer, Limette und Erdnussöl. Ceebu jën wird traditionell aus einer großen Schüssel mit der Hand gegessen und ist das Symbol der senegalesischen Gastfreundschaft (terranga).
  • 2017 wurde die Tradition der Dolma-Zubereitung in die UNESCO-Weltkultureerbe-Liste aufgenommen. Dolma bezeichnet das Füllen von Weinblättern, Obst und Gemüse mit Fleisch, Reis und weiteren Zutaten. Die Tradition der Dolma ist in der gesamten Republik Aserbaidschan verbreitet und wird von den Älteren and die jüngere Generation weitergegeben. Gegessen werden Dolma bei besonderen Anlässen und Zusammenkünften. Sie symbolisieren Solidarität, Respekt und Gastfreundschaft.
  • Einem usbekischen Sprichwort zufolge dürfen Gäste das Haus ihres Gastgebers erst verlassen, nachdem ihnen das Nationalgericht Palov angeboten wurde. Palov wird mit Zutaten wie Reis, Fleisch, Gewürzen und Gemüse zubereitet und von Männern und Frauen unabhängig von Alter oder sozialem Status gekocht. Es wird alltäglich und zu besonderen Anlässen wie z. B.  Hochzeiten serviert.
  • Oshi Palav, in seiner Heimat Tadschikistan als „König der Mahlzeiten“ bekannt, ist ein Eintopf bestehend aus Gemüse, Reis und Fleisch. Oshi Palav gilt als integrativer Brauch, der Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammenzubringen soll. Die Bedeutung des Gerichts für die Gemeinschaft zeigt sich in Redewendungen wie: „Wenn du Osh bei jemandem gegessen hast, musst du ihn 40 Jahre lang respektieren“. Gruppen von Männern oder Frauen bereiten das Gericht entweder in ihren Häusern oder in Teehäusern zu, während sie sich unterhalten oder Musik machen.
  • Washoku bezeichnet die traditionelle Esskultur in Japan, insbesondere zur Jahreswende. Während der Neujahrsfeste werden beim gemeinsamen Kochen und Essen zuhause Fähigkeiten, Wissen und Traditionen bei der Zubereitung und dem Verzehr bestimmter japanischer Gerichte von Generation zu Generation weitergegeben.

Ben's_Original_Diversity_Day_Hero

©Mars Food
Anlässlich des Welttags der kulturellen Vielfalt für Dialog und Entwicklung („Diversity Day“) ruft Ben's Original™ Menschen auf der ganzen Welt dazu auf, ein Lieblingsgericht aus einer anderen Kultur kennenzulernen und zu probieren.