Lavazza stimmt der Übernahme des Unternehmens Mars Drinks (Flavia- und Klix-Systeme) von Mars, Incorporated zu
  • Die Transaktion, für die in bestimmten Rechtssystemen behördliche Genehmigungen und eine Mitarbeiterbefragung erforderlich sind, wird voraussichtlich im Dezember 2018 abgeschlossen sein.  Mars Drinks erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz von rund 350 Millionen US-Dollar.
  • Mit diesem Geschäftsabschluss setzt die Lavazza Gruppe ihre internationale Expansionsstrategie in Schlüsselmärkten wie Nordamerika, Deutschland, Großbritannien und Frankreich fort und stärkt ihren Office Coffee Service (OCS) und ihre Verkaufskanäle, die beachtliche Wachstums- und Entwicklungsmöglichkeiten bieten.
  • Die von Mars, Incorporated zu erwerbenden Geschäftsbereiche umfassen die Einzelportionen-Maschine Flavia und die Standautomaten von Klix – zwei führende Marken in den Segmenten OCS und Vending – sowie eine Reihe starker Eigenmarken.
  • Die Übernahme wird es der Lavazza Gruppe ermöglichen, ihre direkte Abdeckung aller Kaffeemarktsegmente zu konsolidieren. Dabei setzt sie einen besonderen Schwerpunkt auf das Außer-Haus-Segment als Teil eines Ansatzes zur direkten Interaktion mit dem Verbraucher.

Turin, Italien/McLean, Virginia, 1. Oktober 2018 – Die Lavazza Gruppe hat der Übernahme des Unternehmens Mars Drinks mit seinen Flavia- und Klix-Systemen, den führenden Marken in den Segmenten Office Coffee Service (OCS) und Vending, zugestimmt.

„Diese Übernahme passt perfekt in unsere internationale Expansionsstrategie und zu dem Ziel, Schlüsselmärkte zu stärken und eine noch engere Beziehung zu den Endkonsumenten zu gewinnen. In der Tat stärkt diese Übernahme die Position der Lavazza Gruppe in den Segmenten OCS und Vending, die beachtliche Wachstums- und Entwicklungsmöglichkeiten bieten“, erklärte Antonio Baravalle, CEO der Lavazza Gruppe„Die heutige Transaktion mit Mars, Incorporated steht im Einklang mit einer gemeinsamen Vision und gemeinsamen Werten zweier bekannter Familienunternehmen, die sich stark darauf fokussieren, mit einer langfristigen Vision Qualitätsprodukte mit kompromissloser Verpflichtung gegenüber unseren Angestellten und Mitarbeitern zu liefern.“

Über die Vereinbarung sagte Grant F. Reid, CEO/Office of the President von Mars, Incorporated„Mars Drinks ist viele Jahre lang ein wichtiger Teil unseres Unternehmens gewesen, und obwohl es immer schwer ist, sich von großartigen Marken, geschätzten Mitarbeitern und Freunden zu verabschieden, glauben wir, dass jetzt der richtige Zeitpunkt für eine Veränderung ist. Wir sind zuversichtlich, dass diese Entscheidung für Lavazza – ein Unternehmen, das unsere Werte teilt und einen besonderen Fokus auf Getränke legt – zu einem langfristigen Erfolg im Geschäftsbereich Drinks führen wird, sowohl in geschäftlicher Hinsicht als auch für die Mitarbeiter.“

Mit diesem Geschäftsabschluss wird die Lavazza Gruppe, in Übereinstimmung mit ihrer auf internationaler Ebene geführten Konsolidierungsstrategie, die Kaffee-Segmente von Mars in Nordamerika, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Kanada und Japan sowie die dazugehörigen Systeme und Produktionsstätten in Großbritannien und in den USA erwerben. Die Übernahme umfasst die Tischmaschinen von Flavia sowie die Standautomaten von Klix, die über einen großen Maschinenpark, der in ihren jeweiligen Märkten eingerichtet ist, verfügen und ein breites Portfolio an Kaffees und anderen Heißgetränken bieten, die sowohl in Form von Eigenmarken (z. B. Alterra) als auch über Lizenzmarken vertrieben werden. Die an der Übernahme beteiligten Unternehmen erwirtschafteten im Jahr 2017 einen Umsatz von etwa 350 Millionen US-Dollar und beschäftigen rund 900 Mitarbeiter.

Die Transaktion wird voraussichtlich bis Ende 2018 abgeschlossen sein, sofern die behördlichen Genehmigungen und Verfahren bis dahin vollendet sind.

Lavazza beabsichtigt, die übernommenen Unternehmen in Einklang mit seinen früheren Übernahmen (Carte Noire und ESP in Frankreich, Merrild in Dänemark, Kicking Horse Coffee in Kanada, NIMS in Italien und Blue Pod Coffee in Australien) weiter auszubauen und damit seine direkte Abdeckung aller betroffenen Segmente des Kaffeemarktes zu stärken. Dabei wird ein besonderer Schwerpunkt auf Außer-Haus-Produkte gesetzt, nach einem Ansatz, der auf zunehmend direkter Interaktion mit Konsumenten basiert.

Lavazza wurde von J.P. Morgan, Cleary Gottlieb Steen & Hamilton, PwC und The Boston Consulting Group beraten.  Mars, Incorporated wurde von BofA Merrill Lynch, Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, KPMG LLP und Rabo Securities USA beraten.

Über die Lavazza Gruppe
Die 1895 in Turin gegründete italienische Kaffeerösterei befindet sich seit vier Generationen im Besitz der Familie Lavazza. Als eines der weltweit größten Kaffeeunternehmen ist die Lavazza Gruppe derzeit in mehr als 90 Ländern über Tochtergesellschaften und Vertriebshändler tätig, wobei 63 % des Umsatzes auf Märkten außerhalb Italiens erzielt werden. Lavazza beschäftigt insgesamt rund 3.000 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz von mehr als 2 Milliarden Euro. Lavazza erfand in seinen frühen Jahren das Mischkonzept – oder mit anderen Worten, die Kunst, verschiedene Kaffeesorten aus verschiedenen geografischen Regionen zu kombinieren – und führte seine Konsumenten so in die Geschmackskonsistenz und in einzigartige, innovative Aromen ein. Diese Eigenschaften sind auch nach wie vor die besonderen Unterscheidungsmerkmale der meisten Produkte von Lavazza.

Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung war Lavazza auch Vorreiter in der Herstellung und dem Verkauf von portionierten Kaffeesystemen und -produkten und das erste italienische Unternehmen, das Espresso Kapsel-Systeme anbot. Lavazza ist in allen Geschäftsbereichen tätig: zu Hause, außer Haus und im Büro und hat dabei immer einen Fokus auf Innovation bei Verbrauchstechnologien und -systemen. 
Weitere Informationen finden Sie auf www.lavazza.com

Über Mars, Incorporated
Mars ist ein Unternehmen in Familienbesitz, das auf eine mehr als hundertjährige Geschichte in der Herstellung von Produkten und im Dienstleistungsangebot für Menschen und die Haustiere, die sie lieben, zurückblicken kann. Das Unternehmen ist mit einem Umsatz von mehr als 35 Milliarden US-Dollar global tätig und Hersteller von einigen der beliebtesten Marken der Welt: M&M’s®, SNICKERS®, TWIX®, MILKY WAY®, DOVE®, PEDIGREE®, ROYAL CANIN®, WHISKAS®, EXTRA®, ORBIT®, 5™, SKITTLES®, UNCLE BEN’S® und COCOAVIA®. Des Weiteren bietet Mars tierärztliche Gesundheitsleistungen an, zu denen die BANFIELD® Pet Hospitals, Blue Pearl®, VCA® und Pet Partners™ gehören. Mars, mit Hauptsitz in McLean, Virginia, ist in über 80 Ländern geschäftlich aktiv. Die Fünf Prinzipien von Mars – Qualität, Verantwortung, Gegenseitigkeit, Effizienz und Freiheit – inspirieren die mehr als 115.000 Mitarbeiter des Unternehmens, Werte für alle Beteiligten zu schaffen und Wachstum zu generieren, auf das sie tagtäglich stolz sind.

Weitere Informationen über Mars finden Sie auf www.mars.com. Folgen Sie uns auf FacebookTwitterLinkedInInstagram und YouTube.
 

Für weitere Informationen:

LAVAZZA PRESSEBÜRO
Marilù Brancato | +39 345 39 72 860 | [email protected] 
Edoardo Fulio Bragoni | +39 340 38 72 907 | [email protected]  

MARS PRESSEBÜRO 
Denise Young | +1 773 719 5740 | [email protected] 
Kimberly West | +1 770 714 3221 | [email protected]