Nationale Sommerspiele der Special Olympics: Mars Wrigley und SOD fördern mit „Special Smiles“ Zahngesundheit vor Ort

 

Unterhaching, 21. Juni 2022 – Anlässlich der Special Olympics Nationalen Spiele Berlin 2022 vom 19. bis 24. Juni nehmen rund 30 Volontärinnen und Volontäre von Mars Wrigley teil, um im Rahmen der Gesundheitsdisziplin „Special Smiles – Gesund im Mund“ den antretenden Athletinnen und Athleten Informationen und Präventivmaßnahmen zur Mund- und Zahngesundheit bereitzustellen. Aufgrund der geltenden Corona-Regelungen finden dieses Jahr keine Zahnarztuntersuchungen vor Ort statt. Dafür veranschaulichen die Ehrenamtlichen die richtige Zahnputztechnik anhand übergroßer Modelle.

Die Initiative „Special Smiles - Gesund im Mund“ des SOD-Gesundheitsprogramms Healthy Athletes® wird seit 2004 in Deutschland von Special Olympics aufgebaut und seit 2009 von Mars Wrigley unterstützt. Seither werden die Angebote beständig weitergeführt. Zu dem Gesundheitsförder- und Präventionsprogramm gehören zielgruppenspezifische Beratungen und Präventivmaßnahmen, die die Athletinnen und Athleten bei allen Special Olympics-Wettbewerben kostenlos in Anspruch nehmen können. Seit 2013 unterstützt die Mars Wrigley Foundation die Special Olympics auch finanziell im Rahmen einer jährlichen Förderung.

„Persönliches Engagement gehört fest zu unserer Unternehmenskultur. Wir bei Mars Wrigley sind stolz auf die lange und bewährte Zusammenarbeit mit Special Olympics Deutschland und freuen uns, auch dieses Jahr wieder mit freiwilligen Helferinnen und Helfern während der Sommerspiele vor Ort zu sein. Die Special

Olympics sind für uns eine Herzensangelegenheit, die wir nicht nur finanziell, sondern auch ehrenamtlich unterstützen,“ so Nina Wenzl, Corporate Affairs Director Mars Wrigley.

„Studien weisen darauf hin, dass insbesondere Menschen mit Behinderung anfällig für Karies- und Zahnfleischerkrankungen sind. Aus diesem Grund ist es wichtig, ihnen mittels Präventivmaßnahmen die Möglichkeit zu geben, potenzielle Gesundheitsrisiken selbst zu erkennen und diesen vorzubeugen. Zusammen mit Mars Wrigley konnten wir in den vergangenen 11 Jahren unserer Partnerschaft schon viel erreichen und Menschen mit Behinderung gezielt unterstützen. Wir freuen uns, dass auch dieses Jahr wieder Freiwillige des Unternehmens vor Ort sein werden,“ fügt Christiane Krajewski, Präsidentin Special Olympics Deutschland, hinzu. Von regionalen Wettbewerben bis zu Nationalen Spielen war das Unternehmen in der letzten Dekade mit bis zu 40 Mitarbeitenden bei rund 25 Special Olympics-Veranstaltungen im Einsatz, insbesondere in den Disziplinen „Special Smiles - Gesund im Mund“ und „Health Promotion - Gesunde Lebensweise“ des Gesundheitsförderungs- und Präventionsprogramms Healthy Athletes®.

Übergreifend engagiert sich Mars Wrigley mit der 1989 ins Leben gerufenen Gesundheitsinitiative Wrigley Oral Healthcare Program (WOHP) seit über 30 Jahren für die Verbesserung der Zahn- und Mundgesundheit in Deutschland. Weil Kariesprophylaxe das A und O für gesunde Zähne ist, fördert das WOHP sowohl die Individual- als auch die Gruppenprophylaxe in Forschung, Lehre und Praxis. Zum Spektrum der unternommenen und geförderten Aktivitäten gehören das Forum Zahn- und Mundgesundheit und die Vergabe des im deutschsprachigen Raum führenden Wrigley Prophylaxe Preises.

Mars_Wrigley_PM_Special_Olympics_2022_1.jpg

© Mars Wrigley
Mars Wrigley bei den Special Olympics 2022.