MMS_Open_Mic_Enissa_Bruno_Barnaby

Kampagne für mehr Vielfalt in der Stand-up Comedy

Nachwuchs-Comedian Bruno Banarby ist Gewinner des Projekts Open Mic

Lachen verbindet Menschen und gemeinsam erlebter Spaß überwindet bestenfalls auch die Grenzen ethnischer, geschlechtlicher, kultureller und biografischer Unterschiede. Darum startete M&M’S das Projekt Open Mic. Das Projekt gab drei Newcomern aus der Stand-up Comedy eine Bühne, um die Szene vielfältiger zu machen und Menschen zu verbinden. Präsentiert von einer der wichtigsten Stimmen der Szene – der Comedian, Aktivistin und Grimme-Preisträgerin: Enissa Amani.

Menschen über Spaß und Humor zu vereinen, ist eine Kunst, die in Deutschland gefragt ist. Derzeit erobert eine neue Generation von Stand-up Comedians in den Sozialen Medien die Herzen der Fans. Sie verleihen der vielfältigen Gesellschaft ihre Stimmen.

Beim Finale Mitte Mai im M&M’S Store Berlin präsentierte Enissa Amani den Voting-Champion des Projektes Open Mic. Nachwuchs-Comedian Bruno Banarby vereinte im zwei-monatigen Online-Voting auf mms.com die meisten Stimmen auf sich und nahm die Trophäe entgegen. Bruno und die beiden Comedy-Mitstreiter*innen – die in Berlin lebende Sara Karas und Comedy-Rebell Salim Samatou – sorgten auf der digitalen Bühne von mms.com für jede Menge Spaß und eine hohe Votingbeteiligung. Bruno Banarby entschied das Rennen für sich. Unterstützt durch Enissa Amani und M&M’S als Mentor*innen geht die Comedy-Reise für ihn bei Projekt Open Mic in den nächsten Monaten weiter und er erhält ein auf ihn zugeschnittenes Programm, das seine Karriere fördern soll.

Mars_Wrigley_MMS_Projekt_Open_ Mic_EnissaAmani_(Mi)_Talents_BrunoBanarby_SaraKaras_SalimSamatou.jpg

©M&M´S
Enissa Amani (Mi.) und Comedians Bruno Banarby, Sarah Karas, Salim Samatou (v.l.n.r.). 

Asset Download

 

 

Select Widget

Bruno Barnaby

„Das Projekt Open Mic bietet mir die Möglichkeit in erster Linie ich selbst zu sein. Ich will zeigen, dass man nicht gezwungen ist, sich anpassen zu müssen, um als deutscher Comedian akzeptiert zu werden und erfolgreich zu sein“, so Bruno über seine Teilnahme. In seiner Stand-up Comedy erzählt der 27-jährige Frankfurter in lässig-hessischer Manier von den Zumutungen des Alltags. Selbstbewusst und selbstverständlich schaltet er bei seinem Publikum das Kopfkino an. Bruno startete mit einem eigenen YouTube Channel und fand durch zahlreiche, selbstproduzierte Sketche seinen Weg auf die Stand-up Bühne. Seit 2020 läuft seine „Hood Comedy Show“ regelmäßig live in Frankfurt. Zudem ist er deutschlandweit mit seinem Comedy Programm unterwegs. Seinen bislang wichtigsten TV-Auftritt hatte der charismatische Entertainer in der Sendung NightWash in Köln. Sein Durchstarten bei Projekt Open Mic zeigt, dass zukünftig noch mehr Punchlines von Bruno in der Stand-up Comedy zu erwarten sind.

Enissa Amani

„Ich finde es großartig, dass M&M'S mit dem Projekt Open Mic eine so große Kampagne gestartet hat. Sie hat neuen Talenten eine Bühne gegeben und gleichzeitig übernimmt die Marke mit diesem Projekt Verantwortung, Diversität und Inklusion in unserer Gesellschaft zu fördern und mehr Sichtbarkeit zu schaffen.“ 

Carsten Simon

General Manager Mars Wrigley Deutschland

„Die Wirkung des Projekts Open Mic soll über Comedy und Entertainment hinausreichen. M&M’S steht seit mehr als 80 Jahren für bunten Schoko-Spaß. Wir sind überzeugt, dass gemeinsamer Spaß der stärkste Weg ist, um Menschen einzubeziehen und ihnen das Gefühl zu geben, dazuzugehören. Diese Momente des Zusammenseins und des Lachens wollen wir transportieren und die Werte der Marke zum Leben erwecken. Das macht Projekt Open Mic für uns und für mich zu einem persönlichen Anliegen.“

Mehr zum Projekt Open Mic

Sie sind Journalist:in oder Medienvertreter:in? In unserem Pressebereich finden Sie weitere Details zum Engagement von M&M'S für eine diversere Comedy-Szene.  

Außerdem finden Sie weitere Informationen auf mms.com